· 

Ein Tag in Torre la Sal 2

Torre la Sal 2, ein großer Campingplatz mit vielen Campern, viel Unterhaltung und mit einem neuen Namen: Bravo Playa. In der Nähe Oropesa del Mar, ein kleines Städtchen mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und einem am Donnerstag stattfindenden Wochenmarkt. Der Weg dorthin ist mit dem Fahrrad leicht zu erobern. Vorbei an riesigen Wohnblöcken für Urlauber. Gigantismus in Würfelform und Verschandelung der Küstenregion.

Leider scheint dies in Spanien überall der Fall zu sein.

Die Küste zubetoniert von der franz. Grenze bis nach Gibraltar. Ach ja, einige Lücken gibt es dazwischen und die werden von Wohnmobil-Freistehern genutzt oder sind einfach zu steinig um genutzt zu werden.

 

Kommen wir aber wieder zu unserem Camping zurück. Viele Angebote halten die Urlauber, meistens Überwinterer in Stimmung. Alles fehlt ist nur eine Sanitätsstation für die Wehwechen zu behandeln. Der Altersdurchschnitt ist im Winter erheblich hoch.

 

Leider ändert sich einiges hier. Der Camping wurde von einer anderen Gesellschaft übernommen, der neue Name klingt gut. Ob er sich jedoch qualitativ etablieren kann, bleibt offen. Sowohl der Inhaber des Platzes, wie auch teilweise die Betreiber der Restaurants wechseln unvermittelt den Inhaber. Hoffen wir das die Qualität weiter tragbar bleibt. Was hier fehlt ist tatsächlich ein Gasverkauf und ein Autoverleiher. Ansonsten kann man hier gut überleben, auch wenn man kein Auto zur Verfügung hat. Der kleine Supermarkt bietet frisches Brot an und viele andere Dinge des tägllichen Bedarfs.

Wer Hilfe braucht ist an der Rezeption in guten Händen und auch die Post kann man sich gut nachsenden lassen.

 

Mittlerweile ist auch das Wetter besser geworden. Wir freuen uns auf die nächsten Tage.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0