· 

Erkältung und Spanienreise. Was nun?

Da freut man sich ein ganzes Jahr auf die Zeit in Spanien und dann das. Weihnachten und Sylvester überlebt, die Gäste schön bewirtet und mit letzter Kraft verabschiedet. Es war schön und doch anstrengend. Man wird halt nicht jünger.

Die Zeit des Wohnmobil packens nähert sich schnell und gleichzeitig erwischt es einen mit Schnupfen, Husten , Heiserkeit, Schwäche usw. Bei Männern ein Grund die Mammi zu rufen und bei Frauen, die machen einfach weiter.

Trotzdem die Schwäche wirft einen ab und zu in den Sessel zum Ruhen und die eigentliche Arbeit bleibt liegen. Es brennt unter den Fingernägeln und doch es geht einfach nicht.

Dabei wollten wir über die CMT nach Spanien. Ein Abend mit unserem Vermietpartner war angesagt und dann noch ein oder zwei Tage Messebesuch. Der geniale Auftakt die Reise zu starten. Nun steht alles auf der Kippe. Wir werden trotzdem den Wagen beladen und dann entscheiden wann wir los fahren. Der Abend wird wohl gestrichen werden, wir können schließlich nicht alle Anderen anstecken und damit ist die Messe auch aussen vor. Mal sehen wie es in 3 Tagen aussieht?

 

Die nächste Etappe sieht dann Besuche bei der Verwandschaft meiner Frau vor, ein Besuch im alten Haus am Hochrhein und einer lieben netten alten Dame, sowie einen Besuch in der Schweiz bei ihrer Schwester. Alles steht weiterhin in Frage da wir Bazillenmutterschiffe sind.

 

Von da aus geht es dann durch die Schweiz, Frankreich nach Spanien.

Mehr dazu in den nächsten Artikeln.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0